Der Alltag von LKW-Fahrern während Covid-19

Das Magazin – Ausgabe 1 – #Trick'N'Truck – Mai 2021 – 4 Min. Hördauer

Durch die Covid-19-Pandemie ist der Arbeitsalltag in vielen Branchen stark beeinträchtigt worden. Doch gerade in dieser Zeit sind viele LKW-Fahrer besonders fleißig im Einsatz. Schwierigkeiten beim Passieren von Grenzübergängen und bei der Suche nach notwendigen Einrichtungen und Serviceleistungen während der Fahrt werden durch manch eine Initiative der Solidarität erleichtert.

 

Startseite / Das Magazin Ausgabe 1

Hören Sie sich den Podcast an:

podcast apple

podcast google

podcats spotify

podcast deezer

picture1

_ *
Sie sind...
  • Endkunde
  • Reifenhändler
  • Sonstiges
0

Hier finden Sie die dem Gewinnspiel zugrunde liegenden Teilnahmebedingungen

Bitte wählen Sie aus, ob Sie den zugrunde liegenden Teilnahmebedingungen zustimmen *
Bitte wählen Sie die zutreffende Antwort aus
  • Ich akzeptiere die Teilnahmebedingungen.
  • Ich nehme nicht am Gewinnspiel teil.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen (*) gekennzeichnet. 

Bleiben Sie auf dem Laufenden! Um Ihnen auch zukünftig Informationen über Produkte, Dienstleistungen und Verkaufsaktionen für Reifen der Michelin Gruppe zukommen zu lassen, kreuzen sie bitte an, dass sie damit einverstanden sind und wir Ihnen diese Informationen zukommen lassen dürfen:

Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen durch Erklärung gegenüber Michelin Reifenwerke AG & Co. KGaA, datenschutz@michelin.com, Michelinstraße 4, 76185 Karlsruhe. Die Datenschutzbestimmungen der Michelin Reifenwerke AG & Co. KGaA habe ich gelesen. 

Rechtlicher Hinweis – Informationen zum Datenschutz

Die Michelin Reifenwerke AG & Co. KGaA erhebt und verarbeitet personenbezogene Daten zur Beantwortung Ihrer Anfragen im Rahmen des vorliegenden Gewinnspiels sowie – soweit Sie Ihre Einwilligung erteilt haben – zu Werbezwecken. Die zu diesem Zweck erhobenen und verarbeiteten Daten werden mindestens 1 Jahr lang gespeichert. Hiervon sind Daten ausgenommen, die als Nachweis im Rahmen gesetzlicher Aufbewahrungsfristen darüber hinaus gespeichert werden. Deren Nutzung ist Michelin Mitarbeitern und/oder von Michelin beauftragten Dienstleistern vorbehalten. Einer dieser Dienstleister hat seinen Sitz in den Vereinigten Staaten. Um ausreichende Sicherheit im Hinblick auf den Datenschutz gewährleisten zu können, sind die von der Europäischen Kommission erlassenen Standarddatenschutzklauseln vereinbart worden. Nähere Informationen darüber erhalten Sie von unserem Datenschutzbeauftragten. Sie haben ein Recht auf Auskunft, Berichtigung, Widerspruch, Einschränkung der Verarbeitung und Löschung der Sie betreffenden Daten und Sie können die Übertragbarkeit Ihrer Daten verlangen. Wenn Sie von diesen Rechten Gebrauch machen und Informationen über die Sie betreffenden Daten oder die Standarddatenschutzklauseln erhalten möchten, wenden Sie sich bitte an: Michelin Reifenwerke AG & Co. KGaA, z.Hd. des Datenschutzbeauftragten, Michelinstrasse 4, 76185 Karlsruhe, datenschutz@michelin.com.

 

 

 

Jetzt kostenlos Newsletter abonnieren und automatisch am Gewinnspiel teilnehmen!

Sie sind schon registriert? Umso besser, denn dann müssten Sie bereits eine E-Mail von uns erhalten haben, welche Sie über die mögliche Teilnahme am Gewinnspiel informiert. Prüfen Sie bitte auch Ihren Spam-Ordner.

mfmb gewinnspiel

Abbildung ähnlich

Seit mittlerweile einem Jahr ist die globale Wirtschaft durch die Folgen der Coronavirus-Pandemie schwer beeinträchtigt. Doch während ganze Wirtschaftssektoren, wie die Luftfahrt oder das Gastronomiegewerbe, fast völlig zum Erliegen gekommen sind, bleiben LKW-Transporte weitestgehend stabil. Denn Versorgungszentren und Produktionsstandorte müssen weiter beliefert werden. Dafür muss auch der grenzüberschreitende Güterverkehr aufrechterhalten bleiben. Dadurch rückt der zentrale Transportsektor stärker ins Rampenlicht als je zuvor. 

Hilfe durch Technologie und Solidarität

LKW-Fahrer haben kreative Wege gefunden, um die größere Isolation und die praktischen Schwierigkeiten während ihrer täglichen Arbeit aufgrund der Pandemie zu überwinden. Die Möglichkeiten für Ruhepausen, Entspannung und Begegnungen mit anderen Fahrern sind aufgrund der Schließung von Restaurants und Raststätten begrenzt, aber an vielen Orten sind schnell neue Initiativen entstanden, zum Beispiel LKW mit kostenloser Essensausgabe an Raststätten oder Restaurants, die speziell für Fernfahrer geöffnet bleiben.

Es gibt auch viele neue Lösungen und Tools, die Fernfahrern helfen, durch diese außergewöhnliche Zeit zu kommen: insbesondere spezielle digitale Technologien. Dazu gehören zum Beispiel Kabinenkameras und vernetzte Geräte, die am Körper getragen werden können, um Schläfrigkeit zu erkennen – und natürlich die in den LKW eingebauten Anti-Kollisionssysteme, die bei Gefahren ein Alarmsignal ertönen lassen. Daneben spielt auch die Unterstützung durch Verantwortliche von Transportunternehmen und die Solidarität unter Kollegen eine wichtige Rolle. Unter anderem Ermutigungen zu guten Ernährungsgewohnheiten und zum Einlegen richtiger Pausen für Mahlzeiten trotz Zeitdrucks, helfen den Fernfahrern inmitten dieser schwierigen Zeit jetzt noch mehr als zuvor. 
 

Mit Kollegen in Kontakt bleiben

Wenn es darum geht, Kontakte zu anderen Fernfahrern aufzunehmen sowie Hilfe und Informationen zu finden, sind soziale Netzwerke eine jedem zugängliche Methode. So bieten viele Facebook-Gruppen beispielsweise Informationen, Ratschläge und Hilfe; oftmals auch sehr spezifisch – zum Beispiel für Fernfahrer, die bestimmte Routen fahren, wie zwischen den Niederlanden und Skandinavien. William de Zeeuw, ein selbständiger holländischer Fernfahrer, der im Alter von 28 Jahren Inhaber seines eigenen Fahrzeugs und Unternehmens ist, fährt diese Route, denn er transportiert Maschinen für die Öl- und Gasindustrie von und nach Norwegen. Dabei schaut er auf relevante Social-Media-Seiten, um auf dem Laufenden zu bleiben. 

„Das Schwierigste in dieser Pandemie ist, stets über die sich ständig ändernden Regelungen in jedem Land auf dem Laufenden zu bleiben und sich entsprechend anzupassen,” meint er. „Es gehen viele Gerüchte um und die Regelungen können sich oft über Nacht ändern; daher ist es wichtig, sich vertrauenswürdige Informationen zu beschaffen. Und auch, per Handy und sozialen Medien mit Kollegen in Kontakt zu bleiben. Ich nutze hierbei zahlreiche Websites der Transportbranche.”

Über die Unterschiede zwischen Ländern auf dem Laufenden bleiben

Wie William erzählt, waren die ersten Tage und Wochen der Pandemie besonders schwierig in den Griff zu bekommen, weil die Unterschiede von einem Land zum anderen manchmal zu äußerst schwierigen Situationen führten. „In Norwegen musste ich einmal eine halbe Stunde am Firmeneinfahrtstor warten. Der Pförtner musste zuerst im Büro anrufen, weil meine Fracht aus Deutschland kam. Ein anderes Mal mussten wir einen norwegischen Fahrer organisieren, um meinen LKW für mich zu entladen, während ich wartete, weil ich aus den Niederlanden kam, die zu dem Zeitpunkt als rotes Gebiet eingestuft waren.”

Nach den ersten Wochen des Lockdowns im Frühjahr 2020, die anfänglich zu einem drastischen Einbruch in der Transportbranche geführt hatten, ging es für William schon bald wieder bergauf: „Ich hatte tatsächlich ein echt gutes Jahr. Es ist schon irgendwie komisch, aber für uns läuft das Geschäft dennoch recht normal weiter.”
 

3 Facebook-Selbsthilfegruppen

post facebook link a once upon a time

post facebook link b once upon a time

post facebook link c once upon a time

post facebook link d once upon a time


Beliebt in der Community

#SPOTLIGHT

Nachhaltige Mobilität: Alles ist vernetzt!


#TOP TIPS

3 Tipps für die richtige Reifenauswahl Ihres Lkw


#BIG STORY

Es war einmal ...
Der Michelin Mann!

You are using and outdated Web Browser..

You are using a browser that is not supported by this website. This means that some functionality may not work as intended. This may result in strange behaviors when browsing round.

Use or upgrade/install one of the following browsers to take full advantage of this website

Firefox 78+
Edge 18+
Chrome 72+
Safari 12+
Opera 71+