Wählen Sie die richtigen Reifen

Die Wahl des richtigen Michelin Erdbewegungsreifens ist von entscheidender Bedeutung, um sicherzustellen, dass Sie sein volles Leistungspotenzial ausschöpfen können.

picto em tyre designation 2 help and advice max

Schritt 1: Bestimmen Sie Ihren Gebrauch


Die internationale Klassifikation legt 4 Gebrauchsarten fest.

Die Gebrauchskategorie eines Reifens ist auf seiner Seitenwand angegeben:

  • C: Verdichter
  • E: Erdbewegung (Transport)
  • G: Grader
  • L: Lader und Bulldozer

Schritt 2: Analysieren Sie Ihre Nutzungsbedingungen und den Bodentyp

Es gibt eine Reihe von Profiltiefen und -mustern. Welches Profil Sie wählen, hängt hauptsächlich von den Gelände- oder Straßenoberflächen ab, auf die Sie stoßen: Haftung, Schnittrisiko, schnelle Abnutzung. Die beste Leistung aus der Maschine herauszuholen, hängt in hohem Maße von der Wahl des Reifens ab:

  • 1: Gerippt (normale Profiltiefe)
  • 2: Traktion (normale Profiltiefe)
  • 3: Fels (normale Profiltiefe)
  • 4: Fels (tiefe Profiltiefe)
  • 5: Fels (sehr tiefe Lauffläche)
  • 7: Flotation (normale Lauffläche)

Wählen Sie die MICHELIN Lösung, die zu Ihrer Umgebung passt.

Schritt 3: Kennen Sie Ihr TKPH

Um den richtigen Reifen auszuwählen, müssen Sie Ihre TKPH kennen. TKPH (Tonnenkilometer pro Stunde) oder TMPH (Tonnenmeilen pro Stunde) ist ein wesentliches Maß für die Arbeitsfähigkeit Ihrer Reifen. Für dieselbe Reifengröße und dasselbe Laufflächenprofil kann es mehrere Gummisorten geben, von denen jede einem anderen TKPH zugeordnet ist. TKPH- und TMPH-Werte sind Teil der Reifeneigenschaften. Sie hängen von der Tragfähigkeit ab, die für jede Reifengröße spezifisch ist, von der Anzahl der Kilometer, die pro Reifentyp in einer Stunde zulässig sind, und werden für eine standardisierte Umgebungstemperatur von 38 °C angegeben.

picto em tyre designation 3 help and advice

picto tkph help and advice

Firefox 78+
Edge 18+
Chrome 72+
Safari 12+
Opera 71+