Wie fördert man Gesundheit und Wohlbefinden seiner Mitarbeiter in der Transportbranche? Das französische Speditionsunternehmen STTI erzählt uns seine Lösung.

Veröffentlicht am 31. März 2022 - 7 Leseminuten

Nicht erst seit der Covid-19-Pandemie interessieren sich Europäische Transportunternehmen für die Gesundheit ihrer Mitarbeiter und fördern sportliche Aktivitäten.
Heute nehmen wir Sie mit in die Nähe von Troyes, einer Stadt im Nordosten Frankreichs, um hier mit STTI Transport zu sprechen. Das 1972 gegründete Familienunternehmen beschäftigt 120 Mitarbeiter. Seit 2009 nehmen die Angestellten der Spedition jedes Jahr am Firmen-Halbmarathon der Stadt Troyes teil. Wir sprechen mit Raphaël Rota*, dem technischen Leiter** und 44-jährigen Sohn des Firmengründers.

Podcast anhören:

health portrait

health portrait

Raphaël Rota*, Technischer Direktor von STTI Transport

5 leichte Übungen in der Kabine

de exercises

de exercises

Wie ein Transportunternehmen Sport und Gesundheit seiner Mitarbeiter zur Priorität macht

„Vergesst nicht, euch zu Weihnachten ein gutes Paar Laufschuhe zu wünschen. Die braucht ihr für den Halbmarathon im Mai!“ sagt Raphaël Rota schmunzelnd zu den neuen STTI-Mitarbeitern in der Verwaltung.

Gesundheit im Allgemeinen und Sport im Besonderen sind ein wichtiges Thema für das Transportunternehmen. Das beginnt schon damit, dass neue Mitarbeiter eine Einführungsbroschüre erhalten mit Tipps und Vorschlägen für eine aktive Alltagsgestaltung.

Raphaël erzählt auch gleich vom Firmen-Halbmarathon der Stadt Troyes und ermutigt sie, daran teilzunehmen. „Einige sind ja auch schon direkt sportlich gekleidet. Da ist die Teilnahme des STTI-Teams an dem Rennen ein guter Aufhänger für ein Gespräch, um sich gegenseitig kennenzulernen.“

„Die Vorbereitung auf den Halbmarathon ist auch eine Gelegenheit, Essgewohnheiten zu diskutieren. Für manch einen Teilnehmer wird das Rennen zum Anstoß, die eigene Ernährungsweise zu verändern.“

Raphaël Rota*, technischer Direktor STTI

Gesundheit und Wohlbefinden in der Transportbranche

Bewegung gehört einfach dazu: Bei STTI werden alle Mitarbeiter ermutigt, in irgendeiner Form Sport zu treiben, um ihr eigenes Wohlbefinden zu verbessern. „Unser Ansatz ist wirklich die Idee, in einer entspannten und freundlichen Atmosphäre an einem Sportereignis teilzunehmen. Das Ergebnis ist zweitrangig“, unterstreicht Raphaël. „Am Anfang waren wir ja alle keine Läufer, aber nach und nach haben wir uns daran gewöhnt. Ich selbst bin bei der ersten Teilnahme des Unternehmens nicht mitgelaufen. Ich war als Betreuer dabei und machte Fotos. Aber es hat mein Interesse geweckt, und im nächsten Jahr bin ich dem Team beigetreten.“

Jedes Jahr (es sei denn Covid verhinderte es) starteten die Teilnehmer einen Monat vor dem Rennen mit dem Training während der Mittagspausen. „Aber wir haben auch Leute, die das ganze Jahr über trainieren und sich einem Leichtathletikverein angeschlossen haben, seit sie für den Firmen-Halbmarathon laufen. Und dann gibt es noch die echten Läufer, wie Pierrick, die schon immer gelaufen sind“, fügt Raphaël mit Blick auf seinen Büronachbarn, der ihm direkt gegenübersitzt, hinzu. Pierrick lacht und nickt.

Neben der alljährlichen Veranstaltung, an der im Schnitt etwa 20 Mitarbeiter aus allen Geschäftsbereichen teilnehmen, steht bei STTI eine gesunde Lebensweise und Ernährung jeden Tag im Mittelpunkt.

„Die Vorbereitung auf den Halbmarathon bietet eine gute Gelegenheit, unsere Essgewohnheiten zu diskutieren. Für die Teilnehmer kann das Rennen auch zum Anstoß werden, die eigene Ernährungsweise zu verändern. Aber auch die anderen erleben das mit. Und es ist ja allen klar, dass man nicht zu viel essen und sich ausgewogen ernähren sollte und aktiv bleiben muss, um die eigene Gesundheit zu erhalten.“

Obst- und Gemüsekörbe für die ausgewogene Ernährung der Lkw-Fahrer

Und weil Taten mehr sagen als Worte, nimmt Raphaël uns mit nach draußen.

Was es da gibt? Eine echte Überraschung! Direkt gegenüber dem Firmengelände befindet sich ein Garten mit drei Gewächshäusern, Obstbäumen und einem Hühnerstall. Um unsere Mitarbeiter zu einer gesunden Ernährungsweise zu ermutigen und hierbei auch zu unterstützen, hatte mein Bruder Cyril Rota*** vor drei Jahren die Idee, diesen Bio-Garten anzulegen. Er wird von unserem Gärtner Mickaël gepflegt. Die Gewächshäuser sind nach dem Prinzip der Permakultur angelegt. Die etwa fünfzig Kilo Obst und Gemüse, die wir dort jede Woche ernten, werden in einem Korbsystem angeboten, das ausschließlich unseren Mitarbeitern vorbehalten ist.“

Die Körbe werden freitags verkauft, damit auch die Lkw-Fahrer, die dann von ihren Touren zurückkehren, von dem System profitieren können.

„Schlaf ist lebensnotwendig! Jeder weiß, dass man mit ausreichend Schlaf, seinen Appetit besser regulieren kann und insgesamt besser in Form ist.“

Raphaël Rota*, technischer Direktor STTI

Alle Lkw sind mit kleinen Kühlschränken ausgestattet

Eine weitere Initiative zur Vermeidung ungesunder Essgewohnheiten besteht darin, dass die Mitarbeiter von STTI am Arbeitsplatz eine richtige Küche nutzen können.

Außerdem sind alle Lkw mit kleinen Kühlschränken ausgestattet und haben eine Klimaanlage für die Nacht. „Ich kann Ihnen versichern, dass die Kühlschränke letztes Jahr während der Pandemie besonders beliebt waren“, fügt Raphaël hinzu. „Und dank der Klimaanlage können unsere Fahrer, die auch regelmäßig Swimming Pools in Südfrankreich ausliefern, selbst in den heißen Sommermonaten nachts noch gut schlafen. Und Schlaf ist lebensnotwendig! Jeder weiß, dass man mit ausreichend Schlaf, seinen Appetit besser regulieren kann und insgesamt besser in Form ist.“

Auf dem Rückweg zu Raphaëls Büro kommen wir an der Werkstatt vorbei, in der eine Profi-Kaffeemaschine einen Ehrenplatz hat. Ah ja, das war ein Wett-Einsatz! Vor zwei Jahren habe ich die Techniker herausgefordert: Wenn sie das Rauchen aufgeben, stellen wir ihnen eine Kaffeemaschine in die Werkstatt.“ Sie sehen: Bei STTI nutzt man jede Gelegeheit, um die Gesundheit der Mitarbeiter zu fördern.


QUELLEN

*Interview mit Raphaël Rota am 5.11.21
**Technischer Direktor bis zum 31.12.21
***Cyril Rota, Geschäftsführer von STTI Transport

Werden sie mitglied der community !

Jetzt kostenlos Newsletter abonnieren und automatisch am Gewinnspiel teilnehmen!

Sie sind schon registriert? Umso besser, denn dann müssten Sie bereits eine E-Mail von uns erhalten haben, welche Sie über die mögliche Teilnahme am Gewinnspiel informiert.

Fügen Sie bitte die E-Mail-Adresse michelin-b2b-digital@michelin.com Ihrem Adressbuch oder der Liste sicherer Absender hinzu. Dadurch stellen Sie sicher, dass unsere Mail Sie auch in Zukunft erreicht.

MFMB_Summer_2022_Label

MFMB_Summer_2022_Label

Kundentyp *
Sie sind...
  • Endkunde
  • Reifenhändler
  • Sonstiges
Flottengröße *
  • 20 oder weniger
  • Mehr als 20
  • Ich verwalte keine Nutzfahrzeuge

Hier finden Sie die dem monatlichen Gewinnspiel zugrunde liegenden Teilnahmebedingungen.

Bitte wählen Sie aus, ob Sie den zugrunde liegenden Teilnahmebedingungen zustimmen *
Bitte wählen Sie die zutreffende Antwort aus
  • Ich akzeptiere die Teilnahmebedingungen.
  • Ich nehme nicht am Gewinnspiel teil.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen (*) gekennzeichnet.

Bleiben Sie auf dem Laufenden! Um Ihnen auch zukünftig Informationen über Produkte, Dienstleistungen und Verkaufsaktionen für Reifen der Michelin Gruppe zukommen zu lassen, kreuzen sie bitte an, dass sie damit einverstanden sind und wir Ihnen diese Informationen zukommen lassen dürfen:

Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen durch Erklärung gegenüber Michelin Reifenwerke AG & Co. KGaA, datenschutz@michelin.com, Michelinstraße 4, 76185 Karlsruhe. Die Datenschutzbestimmungen der Michelin Reifenwerke AG & Co. KGaA habe ich gelesen.

Rechtlicher Hinweis – Informationen zum Datenschutz

Die Michelin Reifenwerke AG & Co. KGaA erhebt und verarbeitet personenbezogene Daten zur Beantwortung Ihrer Anfragen im Rahmen des vorliegenden Gewinnspiels sowie – soweit Sie Ihre Einwilligung erteilt haben – zu Werbezwecken. Die zu diesem Zweck erhobenen und verarbeiteten Daten werden mindestens 1 Jahr lang gespeichert. Hiervon sind Daten ausgenommen, die als Nachweis im Rahmen gesetzlicher Aufbewahrungsfristen darüber hinaus gespeichert werden. Deren Nutzung ist Michelin Mitarbeitern und/oder von Michelin beauftragten Dienstleistern vorbehalten. Einer dieser Dienstleister hat seinen Sitz in den Vereinigten Staaten. Um ausreichende Sicherheit im Hinblick auf den Datenschutz gewährleisten zu können, sind die von der Europäischen Kommission erlassenen Standarddatenschutzklauseln vereinbart worden. Nähere Informationen darüber erhalten Sie von unserem Datenschutzbeauftragten. Sie haben ein Recht auf Auskunft, Berichtigung, Widerspruch, Einschränkung der Verarbeitung und Löschung der Sie betreffenden Daten und Sie können die Übertragbarkeit Ihrer Daten verlangen. Wenn Sie von diesen Rechten Gebrauch machen und Informationen über die Sie betreffenden Daten oder die Standarddatenschutzklauseln erhalten möchten, wenden Sie sich bitte an: Michelin Reifenwerke AG & Co. KGaA, z.Hd. des Datenschutzbeauftragten, Michelinstrasse 4, 76185 Karlsruhe, datenschutz@michelin.com.

You are using and outdated Web Browser..

You are using a browser that is not supported by this website. This means that some functionality may not work as intended. This may result in strange behaviors when browsing round.

Use or upgrade/install one of the following browsers to take full advantage of this website

Firefox 78+
Edge 18+
Chrome 72+
Safari 12+
Opera 71+