Es war einmal ... Der Michelin Mann

Das Magazin – Ausgabe 1 – #Big Story – Mai 2021 – 7 Min. Hördauer

Es war einmal der Michelin Mann. Hier ist die Geschichte des geliebten Straßenbegleiters und lächelnden Schutzengels, der überall auf der Welt über LKW-Fahrer wacht. Sie hören gerade Big Story.

 

Startseite / Das Magazin – Ausgabe 1 

Hören Sie sich den Podcast an:

picture1

_ *
Sie sind...
  • Endkunde
  • Reifenhändler
  • Sonstiges
0

Hier finden Sie die dem Gewinnspiel zugrunde liegenden Teilnahmebedingungen

Bitte wählen Sie aus, ob Sie den zugrunde liegenden Teilnahmebedingungen zustimmen *
Bitte wählen Sie die zutreffende Antwort aus
  • Ich akzeptiere die Teilnahmebedingungen.
  • Ich nehme nicht am Gewinnspiel teil.

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen (*) gekennzeichnet. 

Bleiben Sie auf dem Laufenden! Um Ihnen auch zukünftig Informationen über Produkte, Dienstleistungen und Verkaufsaktionen für Reifen der Michelin Gruppe zukommen zu lassen, kreuzen sie bitte an, dass sie damit einverstanden sind und wir Ihnen diese Informationen zukommen lassen dürfen:

Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen durch Erklärung gegenüber Michelin Reifenwerke AG & Co. KGaA, datenschutz@michelin.com, Michelinstraße 4, 76185 Karlsruhe. Die Datenschutzbestimmungen der Michelin Reifenwerke AG & Co. KGaA habe ich gelesen. 

Rechtlicher Hinweis – Informationen zum Datenschutz

Die Michelin Reifenwerke AG & Co. KGaA erhebt und verarbeitet personenbezogene Daten zur Beantwortung Ihrer Anfragen im Rahmen des vorliegenden Gewinnspiels sowie – soweit Sie Ihre Einwilligung erteilt haben – zu Werbezwecken. Die zu diesem Zweck erhobenen und verarbeiteten Daten werden mindestens 1 Jahr lang gespeichert. Hiervon sind Daten ausgenommen, die als Nachweis im Rahmen gesetzlicher Aufbewahrungsfristen darüber hinaus gespeichert werden. Deren Nutzung ist Michelin Mitarbeitern und/oder von Michelin beauftragten Dienstleistern vorbehalten. Einer dieser Dienstleister hat seinen Sitz in den Vereinigten Staaten. Um ausreichende Sicherheit im Hinblick auf den Datenschutz gewährleisten zu können, sind die von der Europäischen Kommission erlassenen Standarddatenschutzklauseln vereinbart worden. Nähere Informationen darüber erhalten Sie von unserem Datenschutzbeauftragten. Sie haben ein Recht auf Auskunft, Berichtigung, Widerspruch, Einschränkung der Verarbeitung und Löschung der Sie betreffenden Daten und Sie können die Übertragbarkeit Ihrer Daten verlangen. Wenn Sie von diesen Rechten Gebrauch machen und Informationen über die Sie betreffenden Daten oder die Standarddatenschutzklauseln erhalten möchten, wenden Sie sich bitte an: Michelin Reifenwerke AG & Co. KGaA, z.Hd. des Datenschutzbeauftragten, Michelinstrasse 4, 76185 Karlsruhe, datenschutz@michelin.com.

 

 

 

Jetzt kostenlos Newsletter abonnieren und automatisch am Gewinnspiel teilnehmen!

Sie sind schon registriert? Umso besser, denn dann müssten Sie bereits eine E-Mail von uns erhalten haben, welche Sie über die mögliche Teilnahme am Gewinnspiel informiert. 

Fügen Sie bitte die E-Mail-Adresse michelin-b2b-digital@michelin.com Ihrem Adressbuch oder der Liste sicherer Absender hinzu. Dadurch stellen Sie sicher, dass unsere Mail Sie auch in Zukunft erreicht.

mfmb gewinnspiel

Abbildung ähnlich

Von brasilianischen LKW bis zu einem Tuk-Tuk in den quirligen Straßen Bangkoks

Wo immer Sie auf der ganzen Welt sind, werden Sie mit großer Wahrscheinlichkeit dem Michelin Mann begegnen, der oben am Dach von allen möglichen Fahrzeugen befestigt ist – von LKW auf den einsamen Straßen Brasiliens bis hin zu einem Tuk-Tuk in den quirligen Straßen Thailands.


Aber haben Sie sich jemals gefragt, wie diese Tradition entstanden ist? Wie wurde der Michelin Mann zu einem solchen internationalen Phänomen? Und wie ist die verrückte Idee entstanden, ihn am Dach der Fahrerkabine von LKW anzubringen? Um diese Fragen zu beantworten, nehmen wir Sie in diesem Podcast mit zu den Ursprüngen des Michelin Manns.

"Nunc est Bibendum“: Der Michelin Reifen schluckt das Hindernis

Im späten 19. Jahrhundert, in den frühen Tagen des Unternehmens, stellten die Gebrüder Michelin ihre Produkte auf einer Messe in Lyon vor – als einer von ihnen den anderen darauf aufmerksam machte, dass der Stapel Reifen verschiedener Größen, die sie vorstellten, fast wie ein Mensch aussähe, würde man Arme und Beine hinzufügen.

Einige Jahre später war der Michelin Mann mit dem Beitrag eines Karikaturisten geboren. Nun, das heißt, die erste Version von ihm: Er war tatsächlich an eine Figur aus einem Werbeplakat für eine deutsche Brauerei angelehnt. Im Lauf der Zeit wurde die Bier trinkende Figur zu einer Figur verwandelt, die in der Lage war, „Hindernisse auf der Straße zu schlucken“, wie es in dem ersten Slogan hieß, um den Fahrkomfort zu erhöhen. Von diesem Gedanken ist sein Name abgeleitet: Bibendum, von dem lateinischen Spruch „Nunc est Bibendum!” – zu Deutsch “Jetzt lasst uns trinken!”

Der Michelin Mann ist ein Botschafter, nicht nur ein Markenlogo

Wie vielleicht aus alten Filmen bekannt, waren Reifen in jener Zeit weiß; daher wurde diese Farbe naturgemäß auch für die Figur übernommen – und die hat sie bis heute behalten. Außerdem war der Hauptreifenmarkt damals weniger auf Automobile, sondern vielmehr auf Fahrräder ausgerichtet; daher war die Figur eine Kreation aus vielen dünnen Ringen – anders als die, die wir heute kennen.

Die Figur wurde sofort zum Markenbotschafter für Michelin: In Werbekampagnen des frühen 20. Jahrhunderts teilten als Michelin Mann verkleidete Mitarbeiter kleine Bibendum-Figuren als Werbegeschenke an die Menge aus. Sie können sich also vorstellen, wie beliebt sie sehr schnell wurden!

Dieses freundliche Maskottchen, das Vertrauen erweckte und den Komfort von Michelin Reifen betonte, war ein großer Erfolg. Außerdem hat die Figur sich vielmehr als Markenbotschafter, anstelle eines festen Logos, über die Jahrzehnte hinweg weiterentwickeln können; so hat sie es geschafft auch nach vielen Veränderungen unserer Lebensweise stets relevant zu bleiben– und sogar erfolgreich in die digitale Welt einzutreten!

Ein stets lächelnder und fürsorglicher Schutzengel

Im Laufe eines Jahrhunderts hat man seine Zigarre und sein Monokel entfernt sowie jegliche Assoziation mit dem Trinken von Alkohol – denn das ging nicht gut mit dem Fahren einher – und er ist schlanker geworden, obwohl er jetzt nicht mehr aus dünnen Fahrradreifen, sondern aus dicken LKW-Reifen zusammengesetzt ist. Seine Erscheinung wirkt jünger, und anstelle von Stiefeln trägt er sportliche Autofahrer-Schuhe. Alle diese Veränderungen haben ihn gewiss viel dynamischer gemacht; doch ein Merkmal ist stets geblieben, nämlich seine weiße Farbe.

Helen Tattersall, Leiterin für Fahrzeugzubehör für Michelin Brand Licensing, fasst es so zusammen: „Der Michelin Mann verkörpert unsere Werte und reflektiert unsere Kunden; daher entwickelt er sich stets mit ihnen. Er erinnert auch an die Botschaft, die mit der Verwendung unserer Reifen einhergeht: Unabhängig von der Marke Ihres LKW – mit Michelin gehen Sie auf Nummer sicher.”

Aufgrund der positiven Werte, die er repräsentiert, und seiner Fähigkeit, stets mit der Zeit zu gehen, ist der Erfolg des Michelin Manns nie verblasst. So sehr, dass der Michelin Mann im Jahr 2000, kurz nach seinem 100. Geburtstag, von der Financial Times sogar zum besten Logo der Welt gewählt wurde; und einer Studie zufolge können 90 % der Weltbevölkerung ihn spontan erkennen!

Doch nach all dem wissen Sie jetzt immer noch nicht, wie der Michelin Mann an den Fahrerkabinen von LKW gelandet ist... Also, dazu wollen wir Ihnen jetzt mehr erzählen.

Eine Ikone wurde Anfang der 50er Jahre geboren

Nach dem zweiten Weltkrieg hat die Entwicklung der Radialreifen eine Revolution in der Automobilindustrie beschleunigt. Gleichzeitig stärkte diese Novität die Präsenz von Michelin in der Welt der Lastkraftfahrer. So wurde die überlegene Sicherheit von Michelin Reifen mit dem Botschafter der Marke verknüpft: Das Bild des Michelin Manns war die Verkörperung der Markenwerte. Als dreidimensionales Maskottchen wachte er so über Fahrer und LKW – und beschützt sie bis heute!

Irgendwann im Laufe dieser erstaunlichen Erfolgsgeschichte hatten begeisterte Kunden von Michelin die Idee, ihre Werbefigur, das Michelin Maskottchen, am Dach ihrer Fahrzeuge anzubringen, insbesondere bei LKW.

So beschloss Michelin in den 50er Jahren, robuste Maskottchen von höherer Qualität herzustellen, die speziell für die Anbringung an den Dächern von LKW konzipiert wurden. Damit verwandelte sich die witzige Idee einiger Michelin Begeisterter in eine echte Tradition in der Welt der LKW-Fernfahrer.

Das Michelin Maskottchen ist wieder da, denn es ist sehr gefragt!

Im Jahr 2016 wurde aufgrund der großen Nachfrage, und weil zu viele gefälschte Michelin Männer im Umlauf waren, eine neue Version kreiert. Diese ist in zwei Ausführungen verfügbar: eine für außen, aus Kunststoff gefertigt, die sich im Laufe der Zeit nicht verfärbt und die mit Stahlhalterungen geliefert wird, um sie sicher am Dach eines LKW zu befestigen; und eine etwas kleinere Version für das Armaturenbrett, wobei das Maskottchen auf zwei LKW-Reifen sitzt. Auf diese Weise haben Sie, wenn Sie es nicht außen anbringen können, dennoch die Möglichkeit, den Begleiter im Innenraum Ihrer Fahrerkabine mitzunehmen.

Das neue Michelin Maskottchen, das in Rasthöfen, in Reifengeschäften und online erhältlich ist, wird sogar mit einem Echtheitszertifikat geliefert, so dass der Käufer die Gewissheit hat, ein Original zu besitzen. Sie können Ihr Maskottchen sogar online registrieren und sich einer weltweiten Fangemeinde anschließen.

Der Michelin Mann, ein Markensymbol, das allseits beliebt und bekannt ist: ein wahrhaft einzigartiges Symbol, das in der Welt der LKW-Fernfahrer wie nirgendwo sonst seinesgleichen findet!

post media a once upon a time

post media b once upon a time

post media c once upon a time

post media d once upon a time

Beliebt in der Community

#SPOTLIGHT

Nachhaltige Mobilität: Alles ist vernetzt!


#TOP TIPS

3 Tipps für die Auswahl von Reifen für Ihren LKW


#KNOW YOUR LEGENDS

Rollend durch die Jahrzehnte 

You are using and outdated Web Browser..

You are using a browser that is not supported by this website. This means that some functionality may not work as intended. This may result in strange behaviors when browsing round.

Use or upgrade/install one of the following browsers to take full advantage of this website

Firefox 78+
Edge 18+
Chrome 72+
Safari 12+
Opera 71+